Melanie Schütz

als P. Pan

melanie schuetz

„Tatsächlich spielte Melanie Schütz ihren P. Pan weder als Mädchen noch als Junge, sondern wirkte wie der schwer fassbare und somit einzuordnende Prototyp einer Persönlichkeit, die der fantastischen Märchenwelt entsprungen ist.“
Thurgauer Zeitung

„Mit grosser Spielfreude und Kraft entführt die Innerschweizer Schauspielerin nicht nur die Kinder der Familie Darling ins Nimmerland.“
Die Ostschweiz


Melanie wusste schon immer, dass sie auf die Bühne wollte, also absolvierte sie nach dem Abitur die Schauspielausbildung in Kassel. Nebenbei machte sie noch die Tanzleiterfortbildung und stand bei einem Projekt als Tänzerin auf der Bühne des Kasseler Staatstheaters. Nach der Ausbildung zog es sie wieder in ihre Heimat zurück, wo sie als Tänzerin bei der Oper «Written on skin» im Theater St.Gallen mitwirkte.
Als Schauspielerin verkörperte sie unter anderem fünf Jahre lang den Fidibus beim Märchentourneetheater Fidibus, war mit dem Hoftheater auf Tournee und spielte das freche Sams bei der Märlibühne Wil. Des weiteren steht sie öfters als Sprecherin im Tonstudio, macht Regieassistenz bei der Gartenoper Langenthal und übernahm im Sommer die Leitung des Kindertheaters der Musikschule Langenthal.

Website

Falk Döhler

als Käpt'n Hook

falk doehler

„Hook (gespielt von Falk Döhler) hatte weniger Schurkenhaftes, dafür eine verschmitzte Schlitzohrigkeit à la Jack Sparrow an sich, die einen fast bedauern liess, dass er am Ende vom Krokodil gefressen wird.“
Thurgauer Zeitung

„Mit Falk Döhler als Kapitän Hook ist Rexer eine perfekte Besetzung gelungen. Döhler spielt dabei den legendären Johnny Depp gerade zu an die Wand.“
Die Ostschweiz

 

Trotz Abitur eines Wirtschaftsgymnasiums, entschied sich Falk Döhler Berufung zum Beruf zu machen, und ging 2008 an die Freiburger Schauspielschule. Bereits während seiner vierjährigen Ausbildung zum professionellen Schauspieler, sammelte Falk auch ausserhalb des Studiums Erfahrungen in verschiedensten Bereichen der Schauspielkunst. So gab er die Hauptrolle im Musical «Vaterherz», und spielte den jungen Graf von Monte Christo bei den Festspielen in Breisach. Erstmals vor die Kamera trat er 2009 beim Tatort «Im Netz der Lügen».
Für Hörspiele und Dokumentationen liess Falk auch im Tonstudio von sich hören. Mit «Romeo und Julia» in Hagenwil stand Falk 2014 erstmals auf Schweizer Brettern, und gab seitdem neben Anderem „Faust“, „Der Revisor“, „Arsen und Spitzenhäubchen“ und viele wundervolle Märli in dem Land der saftigen Wiesen.
Als Bösewicht Monks 2019 bei „Oliv Twist“ Blut geleckt, wetzt Falk nun frrreudig den Haken.

Website

Mischa Löwenberg

als Smee

sarah herrmann

"Wunderbar auch die wiederholte Wurstigkeit des Smee (Mischa Löwenberg)"
Thurgauer Zeitung

Nach seiner Schauspielausbildung an der Schauspielschule Zürich beschloss Mischa seiner Heimat den Rücken zu kehren und zog nach Köln, wo er direkt ein Engagement in Frank Wedekinds Frühlingserwachen als Moritz Stiefel bekam. Es folgten weitere Engagements an verschiedenen deutschen Bühnen, u.a. als Gavin Clancy in Neil Simons Rose & Walsh und als Tommy feierte er auf der Naturbühne Ratingen Pippis Geburtstag. Auch in verschieden Soaps wie "Unter uns", "Verbotene Liebe" oder "Alles was zählt" stand er vor der Kamera. Seit Juni 2015 ist Mischa wieder in der Schweiz und widmet sich vermehrt dem Kindertheater u.a. beim Märchentheater Fidibus oder bei den Flusspiraten in Basel. Aber auch bei den Schlossfestspielen in Hagenwil gehört er seit 2016 zum Stammensemble und durfte dort u.a. als Schulinspektor Chlopow in Gogols "Revisor", als Einstein in "Die Physiker" von Dürrenmatt, als Hund bei den "Bremer Stadtmusikanten" oder als Aschenputtels böse Stifmutter auf der Bühne stehen. Dieses Jahr verkörperte er in Coldonis "Mirandolina" den Grafen von Alba und im Kinderstück schneidert er "Des Kaisers neue Kleider".

Website

Jeanine Amacher

als Brezel & Nanny

sarah herrmann

Jeanine Amacher wuchs im Berner Oberland auf, in Hofstetten bei Brienz, direkt beim Freilichtmuseum Ballenberg. Dort begann Jeanine im Alter von 8 Jahren mit dem Theaterspielen. Fortan war an ein Leben ohne Theaterspielen nicht mehr zu denken. 2010 schloss sie sich dem Art7Theater in Interlaken an, wo sie bei weiteren Stücken mitwirkte und zudem regelmässig Schauspielunterricht genoss. Mit 15 zog Jeanine nach Thun, um ihr Abitur mit Schwerpunkt Musik und Philosophie zu machen. Direkt danach ging es an die Freiburger Schauspielschule im E-Werk. Nach der Schauspielschule blieb Jeanine in Freiburg im Breisgau und arbeitet nun von dort aus an unterschiedlichsten Orten, vor allem in Deutschland und der Schweiz. Sie steht nicht nur gerne selbst auf der Bühne, sondern sie leitet auch Schauspielkurse an Schulen, macht die Licht- und Tontechnik bei einem kleinen Theater, schreibt selbst Geschichten oder übernimmt die Regieassistenz, so auch bei P. Pan.

Website

Jeremia Wick

als Rockbock

sarah herrmann

Der angehende Sekundarschullehrer entwickelte seine Leidenschaft zum Theater bereits in der Oberstufe, als er beim Abschlussmusical "Midsummer night's dream" in die Rolle des Demetrius schlüpfte. Danach spielte er in Musicals wie "Amazing Grace" in der Rolle des William Wilberforce und "Josef", wo er den Bruder Juda verkörperte. Jeremia Wick ist noch am Anfang seiner Schauspielkarriere und steht bei der Produktion „P. Pan“ nach „Oli Twist“ zum zweiten Mal auf der Bühne eines professionellen Theaters.

Andreas Müller

als Kitchen & Butler

sarah herrmann

Andreas Müller arbeitete 12 Jahre als Radio- und Fernseh-Moderator bei regionalen und nationalen Sendern. Seit 2008 ist er Kulturbeauftragter der Stadt Amriswil. Nebenbei ist er immer noch als Moderator unterwegs. Das Radio- und TV-Handwerk, das er unter anderem am MAZ in Luzern gelernt hat, investiert er auch in Video-Blogs. Die PR-Arbeiten für diverse Kulturveranstaltungen in und um Amriswil tragen seine Handschrift. Wie schon bei Oli Twist ist Andreas nicht nur Projektleiter sondern auch in kleineren Rollen zu sehen.

Sarah Herrmann

als Tinker Bell

"… und Sarah Herrmanns (Tinker Bell) selbstverliebtes Spiel als Oberfee."
Thurgauer Zeitung

sarah herrmann

Sarah hat ihre Leidenschaft für die Bühne zum Beruf gemacht und in München ein Tanzstudium absolviert. Danach tanzte sie in Shows auf der ganzen Welt. Von Deutschland, Österreich, Italien und der Schweiz ging es auf Tournee nach China. Mit den unterschiedlichsten Tanzstilen stand Sarah auf der Bühne der Bayerischen Staatsoper und hat Shows für zum Beispiel Take That und Modelabels wie Marc O’Polo und Joop getanzt. 2014 nahm Florian Rexer sie in sein Schauspielensemble auf, und es öffnete sich zum ersten Mal der Theatervorhang für Sarah. Seit 2016 spielt sie die Hauptrollen in den Artistenshows im Zootheater im Walter Zoo Gossau. Bei den Schlossfestspielen Hagenwil war Sarah in den letzten Jahren unter anderem als Elaine Harper in Arsen und Spitzenhäubchen, Aschenputtel, Schneewittchen und die schwarze Spinne zu sehen.

Website

Darlings

Lynn Tschirren

Lynn Tschirren

als Wendy
Maja Karrer

Maja Karrer

als Moira
Maja Karrer

Fynn Lanter

als Michael

Feen

Lynn Tschirren

Sofia Müller

als Nelly
Maja Karrer

Naomi Sutter

als Brilly
Lynn Tschirren

Tabea Sundin

als Trilly
Maja Karrer

Megan Müller

als Flinny

Die Wilden

Lynn Tschirren

Simon Steffen

als Rufio
Maja Karrer

Leonie Karrer

als Maggie
Lynn Tschirren

Audric Hartmann

als Jack
Maja Karrer

Alina Meile

als Tootles
Maja Karrer

Pacifico Rodriguez

als Professor

Die verlorenen Kinder

Lynn Tschirren

Lena Pallmann

als Nick
Maja Karrer

Angelina Fasler

als Bam
Lynn Tschirren

Valentina Steffen

als Heeloo
Maja Karrer

Sabrina Ruckstuhl

als Kojoty
Maja Karrer

Manuel Schellenberg

als Symon

und

Lynn Tschirren

Katharina Haubrich

als Prinzessin
Maja Karrer

Suahlia Rinaldi

als Gipsy
Maja Karrer

Amelie Löwenthal

P. Pans Schatten


Behind the scene

Regie:
Florian Rexer

Regieassistenz, Spielleitung und
Produktionsleitung:
Jeanine Amacher

Spielleitung:
Sophia Sommer

Dramaturgie:
Thea Reifler

Choreografie:
Jean-Loup Fourure

Choreografie:
Alexandra Sutter

Musik:
Thomas Haubrich

Sound Design:
Kurt von SuSo

Technik:
Andreas Ziegler
von Scandola Light Audio Media GmbH

Bühne:
René Bühler
von Saxer Gerüstebau

Bühnenbild:
Natalie Péclard

Kostüm:
Barbara Bernhard

Maske Konzept & Schulung:
Tatjana Mahr

Grafik:
Markus Tofalo
von Selica Media

Finanzen:
Rolf Sonderegger
von Memo Treuhand

Projektleiter:
Andreas Müller

rexer© 2021 by Florian Rexer · Impressum

Free Joomla! templates by Engine Templates